Messtechnik

Modernste Mess- und Prüfverfahren sind die unverzichtbare Basis einer aussagekräftigen Begutachtung von Schadensbildern und der Feststellung der Schadensursache. Sie sichern mit weitestgehend zerstörungsfreier Datenerfassung den Erhalt von Substanz und bilden Norm und Grundlage einer wirtschaftlichen Schadensbeurteilung.

  • Feuchtigkeitsmessung
    • absolute Feuchtewerte in Gew.% oder CM% (zerstörungsfrei) bis 50cm Materialtiefe
    • relative Feuchtewerte (zerstörungsfrei) bis 80cm Materialtiefe
    • hygrometrische Feuchtemessung
      (in Abgleich mit Sorpionsisothermen ein vergleichbar genaues Messverfahren zur Darrmessung)
    • CM-Messung (zerstörungsfrei)
    • Taupunktmessung (z.B. bei Lüftungsschäden)
  • Leitungsortung
    • zur Feststellung der Leitungsverläufe
  • Akustik- und Ultraschallortung
    • audiovisuelle Systeme zur Ortung von Leckstellen an Rohrleitungen und Gebäuden
  • Prüfgasanalyse
    • zerstörungsfreie Messung zur Ortung feinster Leckagen an Leitungssystemen, Behältern und Flächenabdichtungen im Innen- und Aussenbereich
  • Luminatanalyse
    • Nachweis von Schäden durch Sichtbarmachung der Feuchtedurchdringung mittels Färbemitteln und Speziallampen
  • Kanal-TV
    • zur optischen Inspektion und Ortung von Rohrleitungen und Kanälen u.a. mittels modernster Schwenkkopftecknik (40mm) und digitaler Aufzeichnung
  • Impulsstrom
    • Präzises Ortungsverfahren zur Lecksuche an nichtleitenden Flächenabdichtungen. (z.B. bei Warm- und Kaltdächern, Dachentwässerungen, Schwimmbädern, Folienteiche)
  • Thermografie
    • ist die visuelle Darstellung von Oberflächentemperaturen und hat sich als Diagnosetool in vielen Bereichen etabliert
    • Feststellung von Wärmebrücken an Gebäuden
    • Analyse von Wandaufbauten (verdecktes Fachwerk, Armierungen etc.)
    • Leckortung an Heizungssystemen
    • Diagnose bei elektrotechnischen Anlagen
    • Vorbeugende Instandhaltung an Industrieanlagen
    • Diagnostik in der Human- und Tiermedizin (bewährt und kostengünstig z.B. zur Feststellung und der Beurteilung von Entzündungen, Zerrungen etc. in der Pferdehaltung)
  • Videoendoskopie
    • zur optischen Inspektion von Rohrleitungen und Hohlräumen mit digitaler Aufzeichnung
  • Druckprüfung
    • an wasserführenden Leitungen
  • Leckmengenmessung
    • zur Beurteilung des vorliegenden Schadensbildes in Abgleich zur ermittelten Ursache
  • U-Wert Messung
    • Messtechnische Erfassung des Wärmedurchgangskoeffizienten an Gebäuden als Grundlage für die Beurteilung energieeffizienter Sanierungsmaßnahmen
  • Langzeitdatenerfassung
    • Netzunabhängige Langzeitdokumentation von Klimadaten, Drück und Erschütterungen
  • W-Wert Prüfung
    • Messung der Wasseraufnahmefähigkeit. Ein wichtiger Indikator zur Beurteilung des Schadensbildes und der notwendigen Maßnahmen zur Behebung
  • Salzanalysen
    • zur Ermittlung schädigender Salze und zur Festlegung erforderlichen Sanierungsmaßnahmen

3R GmbH Mess- und Ortungstechnik
Dirk Solmecke
Mühlenberg 13, 58513 Lüdenscheid

    Senden Sie uns hier eine Nachricht! (* = Pflichtfeld)